Jahrgang 2013

TERRA DI MONTEVERRO


Wir nennen unseren Terra di Monteverro gerne den kleinen Bruder unseres Spitzenweins Monteverro. Denn der Terra wird aus den gleichen Rebsorten – Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot – gewonnen, ist also ebenfalls eine klassische Bordeaux-Cuvée. Strenge Selektion in den Weinbergen, Handlese und größte Sorgfalt im Keller sind auch hier selbstverständlich. Der Unterschied: die Trauben stammen von teilweise anderen Parzellen, auch die Zusammensetzung der Cuvée kann sich unterscheiden. Ein Wein mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis, der sich schon in frühen Jahren recht offen und zugänglich gibt und mit den Aromen der Macchia ebenso wie mit Fruchtnoten von Kirsche und roten Beeren lockt.

"Der Terra di Monteverro 2013 vereint Reichtum und Frische, Ausdruckskraft und Gleichgewicht. Ein wahres Meisterstück der Harmonie in jeder Hinsicht. Zur Beachtung: Unglaublich gut, aber mit der Zeit immer besser.

Der ideale Begleiter zu einem saftigen Steak mit Knochen, blutig gebraten."

Informationen zu den Jahrgängen
  • Rebsorten: 50% Cabernet Sauvignon, 30% Cabernet Franc, 15% Merlot, 5% Petit Verdot
  • Klassifizierung: IGT Toscana Rosso
  • Region: Maremma, Toskana
Verkostung
  • Farbe: Tiefe, dunkle Kirsche mit Anklängen von Ferrari-Rot am Rand.
  • Nase: Schöne rote Fruchtaromen wie Himbeere und rote Kirsche. Anklänge von sonnengetrockneten Tomaten, gegrilltem Rindfleisch, die sich zu einer dunklen Frucht wie schwarze Johannisbeere entwickeln. Dazu etwas Pinie.
  • Gaumen: Frische Eingangsnoten von roter Frucht, die sich auf einer schönen Tanninstruktur entwickeln. Dazu etwas Kräuteraromen wie Estragon; im Abgang Sternfrucht
Weinbereitung
  • Gärkeller: Jeder einzelne Lot wird separat vinifiziert; Gärung findet in Edelstahltanks und Barriquefässern statt; natürliche Gärungen; 100% Gravitation; „Punch downs” per Hand
  • Ausbau: 20 Monate in französischen Eichenbarriques mit 60% neuem Holz
  • Abfüllung: Keine Schönung, keine Filtration
Weinberg
  • Boden: Ton- und Kalkstein mit erodierten Steinen
  • Pflanzdichte: 7.575 Rebstöcke/ha, Nord-Süd ausgerichtet
  • Ernte: Per Hand, der Zeitpunkt der Lese wird jedem Parzellen-Abschnitt angepasst
Ratings
  • Falstaff: 92 von 100 Punkten
  • Wine Spectator: 91 von 100 Punkten
  • James Suckling: 92 von 100 Punkten
  • The Wine Advocate: 92 von 100 Punkten
Andere Jahrgänge