MONTEVERRO
Monteverro 2015, Weinwisser
Punkte: 19 von 20 Punkten

Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot. Sattes Purpur. Intensives Bouquet; man spürt deutlich die Cabernets im Blend. Im zweiten Ansatz, Kirschen und Kräuter, eine wunderschöne Röstung zeigend. Im Gaumen dicht, fleischig, kompakt, die Textur noch körnig und sanft aufrauend; zeigt viel Aromendruck, eine grossartige Tiefe und mit einem sagenhaften Powefinale ausgestattet. Das wird der beste Monteverro und vielleicht auch - von der Vision her - der Typischste. Er hat die Kraft vom 2010er und die Eleganz vom 2013er. Ein Maremma- premier Grand Cru; also finesse und Power.

Monteverro 2015, James Suckling
Punkte: 97 von 100 Punkten

Wow. The nose here is alive with oyster shell, iodine, crushed stones, lavender, freshly picked blackcurrants, licorice and dried sage and thyme. Full-bodied and very deeply flavored, but the tannins are beautifully polished and dialed-in. The juxtaposition between sweet and sour flavors and umami nuances is enough to take anyone’s breath away. Delicious now, but better in 2024.

Monteverro 2014, Weinwisser
Punkte: 18 von 20 Punkten

Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot. Sattes Rubin. Sehr aromatisches, irgendwie beruhigendes Bouquet; Zwetschgetöne, zarter Vanilleschimmer. Im Gaumen jetzt schon cremig und harmonisch; zeigt eine tolle Länge und ein Traumhaft würziges Extrakt mit einer intensiven dunkelbeerigen Cabernet-Expression. So weist er eine gewisse St. Julien-Affinität auf. Das wird einenMonteverro abgeben, der von jung an sehr lange Freude bereiten wird. Ein völlig "cooler Monteverro" aus einem kühlen Jahr.

Monteverro 2014, Falstaff
Punkte: 96 von 100 Punkten

Kraftvolles, leuchtendes Rubin mit Violettschimmer. Kompakte Nase, zeigt satte Noten nach dunkler Johannisbeere und Brombeere, unterlegt von Noten nach Rosmarin und Myrthe, klar und prägnant. Am Gaumen kraftvoll und stoffig, zeigt viel dunkle Beerenfrucht, Brombeeren, Holunderbeeren, öffnet sich mit sattem Tannin in vielen Schichten, sehr kompakt, langes Finale mit Noten nach Tabak, viel Potenzial.